Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Neues aus Forschung und Lehre

Musterfeststellungsklage - "Das wird eher zu Enttäuschungen führen"

Die Einführung der Musterfeststellungsklage soll den Verbrauchern ein neues Instrument an die Hand geben, mit dem sie unter anderem Massenschäden begegnen können.

Frau Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich wurde von Ute Weltky für Deutschlandfunk Kultur nach ihrer Einschätzung gefragt.

Das gesamte Interview finden Sie hier:

[ mehr ... ]   

"Allein gegen Konzerne: Koalition bremst beim Verbraucherschutz"

CMH Frontal21 Interview

CMH Frontal21 Interview

Unter diesem Thema steht ein Beitrag von Felix Zimmermann für Frontal21 (ZDF) zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Einführung der Musterfeststellungsklage. Als Expertin wurde auch Frau Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich interviewt.

Den gesamten Beitrag (Video) finden Sie hier   .


VI. Workshop des deutsch-brasilianischen Forschungsnetzwerks zum Verbraucherrecht in Halle

Das deutsch-brasilianische Forschungsnetzwerk zum Verbraucherrecht trifft sich vom 20. bis 24. März 2018 zu seinem VI. Workshop auf Einladung von Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

- Programm des Workshops
Programm VI. Workshop des dtsch.-brasil. Forschungsnetzwerks zumVebraucherrecht_akt. 14.03.2018.pdf (149,7 KB)  vom 14.03.2018

- Teilnehmerliste
Teilnehmerliste Workshop_akt. 14.03.2018.pdf (88,1 KB)  vom 14.03.2018

Wer ist der Verbraucher? Tagungsband

Wer ist der Verbraucher? Tagungsband

Neuerscheinung: Wer ist der Verbraucher?

Verbraucherbegriffe, Verbraucherleitbilder und situative Differenzierungen im Verbraucherschutz,  Tagungsband zum III. Workshop des brasilianisch-deutschen Forschungsnetzwerkes zum Verbraucherrecht,

hrsg. v. Artz/Gsell/Harke/Lima Marques/Meller-Hannich. Baden-Baden 2018.

[ mehr ... ]   

"Klein-Klein gegen die Großen", FAZ, ein Artikel von Corinna Budras

Im Rahmen der Diskussion um den Gesetzesentwurf zur Musterfeststellungsklage wurde auch Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich zum Nutzen der Musterfeststellungsklage befragt.

Den gesamten Artikel finden Sie hier:

[ mehr ... ]   

Seminar „Verbraucherrecht und Verbraucherprozessrecht“

Im Sommersemester 2018 biete ich ein Seminar zum Verbraucherrecht und Verbraucherprozessrecht an.

Das Seminar dient - je nach Themenwahl - zur Vorbereitung auf die Schwerpunktbereiche 1 (Forensische Praxis), 2 (Arbeits-, Sozial- und Verbraucherrecht) und 6 (Internationales, Transnationales und Europäisches Recht).

Nach Absprache besteht die Möglichkeit, die Seminarleistung in englischer Sprache zu erbringen.

Die Seminarleistung besteht aus einer Seminararbeit und einem Referat. Spätestens am 1. Juni 2018 muss die Seminararbeit per Mail und in gedruckter Fassung an meinem Lehrstuhl eingegangen sein.

Voraussichtlich vom 14. bis 16. Juni 2018 finden die Referate im Rahmen einer Blockveranstaltung statt.

[ mehr ... ]

Neues Forschungsprojekt: "Das Recht der Verbraucher und Prosumer in der kollaborativen Wirtschaft – Chancen und Verantwortung"

Halle, 22.12.2017

Das Bundeministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)   fördert im Jahr 2018 ein Forschungsprojekt "Das Recht der Verbraucher  und Prosumer  in der kollaborativen Wirtschaft – Chancen und  Verantwortung" unter der Leitung von Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich an der MLU.

Die  Forschung wird sich mit den Verbraucherrechtsstandards in der  kollaborativen Wirtschaft befassen, in der Verträge vor allem zwischen   Privatpersonen geschlossen werden. Die Sharing Economy erweitert dabei   die Möglichkeiten für Verbraucher, die über das Internet miteinander in  Kontakt treten können und Leistungen unkompliziert austauschen können.  Es entstehen aber auch Unsicherheiten darüber, welche Rechte zwischen  den Beteiligten gelten – etwa wenn über das Internet private   Mitfahrgelegenheiten oder Schlafplätze angeboten werden oder über  Crowdfunding Spenden eingeworben werden.

Während in den vergangenen Jahrzehnten der Entwicklung des   europäischen Verbraucherrechts immer das Verhältnis von Verbrauchern  und Unternehmern maßgeblich war und ein hohes Verbraucherschutzniveau im  Geschäftsverkehr mit Unternehmern bei den Verbrauchern Vertrauen im  europäischen Markt geschaffen hat, erfordert die Sharing Economy  diesbezüglich eine Neuorientierung. Auch die Frage, wie Verbraucher im  Fall von Konflikten ihre Rechte gegenüber anderen Privatpersonen geltend  machen können, wird durch das Projekt genauer betrachtet.

Das Forschungsprojekt wird ein Jahr dauern und hat ein Fördervolumen von 58.000 Euro. Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter und eine studentische Hilfskraft werden in dem Forschungsprojekt mitwirken.


Auf die Zwölf – Der Konflikt- und Streit-Podcast

Moderator Christian Eichler beleuchtet im neuen Podcast von detektor.fm auf Vorschlag von und gemeinsam mit Dr. Sascha Weigel die Vielschichtigkeit des Themas "Konflikt".

Interviewt wurde auch Prof. Dr. Caroline-Meller-Hannich, die auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts engagiert forscht.

Zuletzt war ein Rückgang der Klageeingangszahlen zu verzeichnen. Was sind mögliche Gründe?

Sind die Deutschen konfliktscheuer geworden?

Oder wird das Rechtssystem weniger genutzt, weil es nicht hinreichend effektiv ist? Führen die Anforderungen, die an eine Klage und den Prozess gestellt werden, zu einem hohen Qualitätsstandart oder lediglich dazu, dass juristische Laien vom Klagen abgehalten werden?

Erfahren Sie mehr:

[ mehr ... ]   

Vom 29. - 30. September 2017 findet in Izmir (Türkei) das XVI. Türkisch-Deutsche Medizinrechtssymposium zur Rolle der Sachverständigen im Medizinrecht statt. Professorin Meller-Hannich wird zum Sachverständigen im Arzthaftungsprozess referieren.

Vom 29. - 30. September 2017 findet in Izmir (Türkei) das XVI. Türkisch-Deutsche Medizinrechtssymposium zur Rolle der Sachverständigen im Medizinrecht statt. Professorin Meller-Hannich wird zum Sachverständigen im Arzthaftungsprozess referieren.

Vom 29. - 30. September 2017 findet in Izmir (Türkei) das XVI. Türkisch-Deutsche Medizinrechtssymposium zur Rolle der Sachverständigen im Medizinrecht statt. Professorin Meller-Hannich wird zum Sachverständigen im Arzthaftungsprozess referieren.

Prof. Meller-Hannich zu Sammelklagen im Deutschlandfunk Kultur

Brauchen wir in Deutschland Sammelklagen, um Verbraucherinteressen in gerichtlichen Verfahren effektiver durchsetzen zu können?

"Die Widerstände dagegen sind groß. Während es in USA auch ein großes  Geschäftsfeld ist, glauben viele Juristen, dieses Rechtsinstrument passe  nicht zum deutschen Rechtssystem."

Im Interview wurde Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich zu dieser Thematik von Liane von Billerbeck für Deutschlandfunk Kultur befragt.

Den gesamten Artikel einschließlich des Interviews finden Sie hier:

[ mehr ... ]   

Türkische Professoren zu Gast in Halle

Im Juni waren Frau Prof. Dr. Nevhis Deren-Yildirim und Herr Prof. Dr. Kamil Yildirim zu Gast an der Martin-Luther-Universität.

[ mehr ... ]

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz Kommentar, hrsg. v. Althammer und Meller-Hannich

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz Kommentar, hrsg. v. Althammer und Meller-Hannich

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz Kommentar, hrsg. v. Althammer und Meller-Hannich

Neuerscheinung: Kommentar zum VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz)

Am 08. Juni 2017 ist, herausgegeben von Althammer und Meller-Hannich, ein Kommentar zum VSGB erschienen.

Das VSGB soll der Standardisierung von außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren bei Verbraucherverträgen dienen.

Die getroffenen Regelungen werden im Kommentar nicht nur im Hinblick auf andere (auch europäische) Gesetze erläutert, sondern auch mit Bezügen zur Praxis versehen.

[ mehr ... ]   

5. Soldan Moot Court

Im Soldan Moot zur Anwaltlichen Berufspraxis  schlüpfen Sie in die Rolle der Rechtsanwälte und können Ihre  juristischen Fähigkeiten in einem simulierten Gerichtsverfahren von der  Klageschrift bis hin zur mündlichen Verhandlung unter Beweis stellen.

[ mehr ... ]

55. Deutscher Verkehrsgerichtstag

Abgaskrise

  • Bietet das geltende Recht ausreichend Schutz?
  • Welche Bedeutung kommt der Marktüberwachung zu?
  • Brauchen wir Gruppenklagen, Musterverfahren und Verbrauchergremien?

Zu diesen Themen tagt am 26.01.2017 der Arbeitskreis IV unter Leitung von Frau Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich im Rahmen des 55. Deutschen Verkehrsgerichtstags, der vom 25.01. bis zum 27.01.2017 in Goslar stattfinden wird.

Daneben finden weitere Arbeitskreise zu ebenso interessanten Themen statt.

Das gesamte Programm finden Sie hier:

[ mehr ... ]   

VW-Skandal: Neue Klage auf Entschädigung

Das Unternehmen MyRight möchte stellvertrenend für inzwischen 100.000 Kunden gegen den Autokonzern VW klagen.

"Welche Folgen die erneute Klage für VW hat und wie ihre Chancen auf Erfolg stehen, das hat Caroline Meller-Hannich im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Marie Landes näher besprochen."

Den gesamten Artikel einschließlich des Interviews finden Sie hier:

[ mehr ... ]   

Newsarchiv

Zum Seitenanfang