Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Login für Redakteure

Aktuelles

Sprechzeit Frau Prof. Dr. Nebe

Termine können individuell per Mail oder telefonisch vereinbart werden.

Öffnungszeiten des Lehrstuhls

Montag und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr oder nach vorheriger telefonischer Absprache (0345-5523151) oder per Email (doreen.koehler@jura.uni-halle.de).

Ehrenplakette des Ministerpräsidenten für Prof. Dr. Wolfhard Kohte

Professor Dr. Wolfhard Kohte, Inhaber einer der zivilrechtlichen Gründungsprofessuren bei Wiedereröffnung der halleschen Juristenfakultät am 1. Juli 1993, war nach seiner Emeritierung im Jahr 2012 langjährig (bis 31.12.2021) als Forschungsdirektor des Zentrums für Sozialforschung Halle e.V. (ZSH) tätig. Am 2. Mai 2022 wurden anlässlich der feierlichen Staffelstabübergabe des ZSH in der Leopoldina die beiden Forschungsdirektoren Prof. Dr. Wolfhard Kohte und Prof. Dr. Everhard Holtmann verabschiedet und deren Nachfolger (Prof.es Sackmann und Stock) begrüßt. Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff würdigte die Arbeit im Rahmen der Festveranstaltung mit ca. 90 Gästen in einem feierlichen Grußwort und die langjährige Arbeit der beiden Forschungsdirektoren und des ZSH insbesondere für das Land Sachsen-Anhalt mit der Überreichung der Ehrenplakette des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt.

Sowohl Herr Holtmann als auch Herr Kohte werden am ZSH auch in Zukunft als Senior Research Fellows wirken.

vlnr: Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Dr. Reiner Haseloff, Prof. Dr. Everhard Holtmann

vlnr: Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Dr. Reiner Haseloff, Prof. Dr. Everhard Holtmann

vlnr: Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Dr. Reiner Haseloff, Prof. Dr. Everhard Holtmann

Landesverfassungsgericht hat gewählt

Prof. Dr. Michael Germann und Prof. Dr. Katja Nebe sind vom Landtag zum Richter bzw. zur stellvertretenden Richterin am Landesverfassungsgericht gewählt worden. Der Landtag von Sachsen-Anhalt wählt die Mitglieder und Stellvertretenden des obersten Verfassungshüters des Landes alle sieben Jahre neu.

Pressemitteilung: Online-Diskussion zur inklusiven Hochschulbildung

Vom 22. März bis zum 12. April 2022 lädt die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. im Online-Forum „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“ zur Diskussion ein:

Online-Diskussion zur inklusiven Hochschulbildung Studieren und promovieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung

Weitere Details finden Sie in der Pressemitteilung.
2022-03-22_Online-Diskussion_PM_Inklusive Hochschulbildung_bf.pdf (97,6 KB)  vom 29.03.2022

RP Reha 1/2022 - REHABILITATION UND TEILHABE
FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND
JUNGE ERWACHSENE

RP Reha Heft 1/2022

RP Reha Heft 1/2022

RP Reha Heft 1/2022

Mit diesem Heft wird der 9. Jahrgang eröffnet. Zugleich beginnt das dritte Jahr der Covid-Pandemie. Die letzten zwei Jahre haben allen Menschen viel und vielen Menschen besondere Einschränkungen bis hin zu endgültigen Verlusten abverlangt. Über den Schutz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen hinsichtlich ihrer besonderen Vulnerabilität ist lange fast nichts und später immer noch vergleichsweise wenig diskutiert und gestaltet worden. Die Folgen, vor allem wegen der erlittenen seelischen Beeinträchtigungen, werden nach Expertenschätzung in ihrer ganzen Dimension erst noch zu Tage treten. Über Strukturen, Leistungen und notwendige Reformen zur Rehabilitation und Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen muss daher frühestmöglich nachgedacht werden, damit Prävention und Rehabilitationzügig greifen können. Nun knüpfen die einzelnen Beiträge nicht unmittelbar an der Pandemie oder den damit verbundenen Krankheitsbildern bzw. langfristigen Folgen an. Prävention und Rehabilitation sollen aber auch gerade unabhängig von speziellen Indikationen oder Ursachen wirksam werden. Deshalb sehen die Herausgeber diese Schwerpunktausgabe auch vor dem Hintergrund der noch zu bewältigenden besonderen Bedarfe der jüngeren Generationen als Beitrag, ohne Covid speziell zu thematisieren.

Zur RP Reha

Die RP Reha ist eine Fachzeitschrift, die juristische Fragen in  der Rehabilitation mit Erfahrungen aus der Praxis und Erkenntnissen der Wissenschaft verknüpft. Sie erscheint vierteljährlich im Universitätsverlag Halle-Wittenberg. Jede Ausgabe steht unter einem Schwerpunktthema.

Bestellinformationen finden Sie hier:

Bestellinformationen zur Zeitschrift RP-Reha
uvHW_RP-Reha_Flyer_Homepage.pdf (343,6 KB)  vom 10.09.2021

Pressemitteilung der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Familie

Vertrauen nicht weiter verspielen! eaf bekräftigt Forderung nach Familiengipfel im Bundeskanzleramt
220217_PM_Vertrauen_verspielt.pdf (75,5 KB)  vom 22.02.2022

Halle grenzenlos

Das Örtliche Teilhabemanagement der Stadt Halle (Saale) hat unter dem Titel "Halle-Grenzenlos" ein Informationsportal eröffnet, das anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3.12. freigeschalten wurde. Das Portal ist ab sofort unter www.halle-grenzenlos.de    online erreichbar.

Damit erweitert die Stadt Halle die Informationsmöglichkeiten zu den Themen Teilhabe, Barrierefreiheit und Inklusion.

Land in Kurzarbeit
Exakt - Die Story

Befördert die Krise den Fachkräftemangel? Rettet Kurzarbeit wirklich Jobs? Wie lange können wir uns Millionen von Kurzarbeiterinnen und Kurzarbeitern leisten? Und was macht Kurzarbeit mit den Menschen? "Exakt - Die Story" hakt nach und begleitet Betroffene über Monate hinweg.

Podcast Arbeitsschutz im Homeoffice

Im Podcast Status: Homeoffice befragt die detektor.fm-Redakteurin Marie-Sophie Schiller Frau Prof. Dr. Katja Nebe zum Arbeitsschutz im Homeoffice.

Zugänglichkeit - Inklusion - Partizipation
Nachhaltige Teilhabe an Arbeit durch Recht (ZIP - NaTAR)

Die Projektbeschreibung finden Sie hier:
Kurzbeschreibung_ZIP-NaTAR_Handout.pdf (144,9 KB)  vom 30.09.2021

Bundessozialrichterin wird Honorarprofessorin

Frau Dr. Katja Nebe und Frau Dr. Ursula Waßer

Frau Dr. Katja Nebe und Frau Dr. Ursula Waßer

Frau Dr. Katja Nebe und Frau Dr. Ursula Waßer

Dr. Ursula Waßer ist zur Honorarprofessorin für Sozialrecht im Juristischen Bereich der Uni bestellt worden. Die Juristin ist Richterin am Bundessozialgericht und hat durch ihre Promotion schön länger eine Verbindung zur MLU.

https://www.campus-halensis.de/artikel/bundessozialrichterin-wird-honorarprofessorin/   

Veröffentlichungen

Persönliche Assistenz für Kinder mit Behinderungen

Persönliche Assistenz für Kinder mit Behinderungen

Die Dissertation von Maren Conrad-Giese zum Thema:

"Persönliche Assistenz für Kinder mit Behinderungen"

ist 2020 im Nomos Verlag erschienen.

Dissertation Sven Lochelfeldt

Dissertation Sven Lochelfeldt

Die Dissertation von Sven Lochelfeldt zum Thema:

"Der Kündigungsschutz des besonderen Vertreters eines Vereins"

ist 2019 im Nomos Verlag erschienen.

Dissertation von Aimee Waldon-Thoroe

Dissertation von Aimee Waldon-Thoroe

Die Dissertation von Aimee Waldon-Thoroe zum Thema:

"Der Beitrag transnationaler Sozialer Dialoge zum europäischen Arbeitsschutzrecht"

ist 2019 im Nomos Verlag erschienen.

Die Dissertation von Doreen Kalina zum Thema:

Die Dissertation von Doreen Kalina zum Thema:

Die Dissertation von Doreen Kalina zum Thema:

"Betriebliche Realisierung beruflicher Ausbildung behinderter Menschen"

ist 2019 im Nomos Verlag erschienen.

Die Dissertation von Natalie Waldenburger zum Thema:

"Die Unterstützte Beschäftigung nach § 55 SGB IX"

Eine sozial- und arbeitsrechtliche Untersuchung des zukunftsweisenden Teilhabeinstruments und zugleich kritische Normanalyse,

ist 2019 im Nomos Verlag erschienen.

Literaturveröffentlichung_Sonja Mangold

Literaturveröffentlichung_Sonja Mangold

Die Dissertation von Sonja Mangold zum Thema:

"Transnationale Soziale Dialoge und Antidiskriminierung im Erwerbsleben"

Eine rechtsempirische, rechtsdogmatische und rechtspolitische Analyse

ist 2018 im Nomos Verlag erschienen.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang