Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Ansprechpartner*innen

Ansprechpartnerinnen für das Forum Legal Gender Studies sind Angela Tschech und Dr. Katrin Kappler.

Dr. Katrin Kappler hat das Forum Legal Gender Studies bereits mitbegründet und hat am Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Öffentliches Recht (Prof. Dr. Dirk Hanschel) promoviert und als Wissenschaftliche Mitarbeiterin gearbeitet.

Angela Tschech arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Recht der Sozialen Sicherheit (Prof.in Dr. Katja Nebe)

Dr. Katrin Kappler

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften:

1. Die Verfolgungen wegen der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität als Verbrechen gegen die Menschlichkeit (i.E., Nomos 2019)

2. Gender im Völkerrecht. Konfliktlagen und Errungenschaften,2019, 258 Seiten (gemeinsam mit Vinzent Vogt)

Aufsätze und Beiträge:

1. Diskriminierung im Freizeitbereich – gesetzgeberische Handlungsmöglichkeiten nutzen, in: Grundrechte Report 2018. Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland, S. 75 ff. (gemeinsam mit Vinzent Vogt)

2. Die Aufarbeitung geschlechtsspezifischer Straftaten durch den Internationalen Strafgerichtshof, in: Humanitäres Völkerrecht – Informationsschriften / Journal of International Law of Peace and Armed Conflict Vol. 3 (2017), S. 74-81

3. Der EGMR und die Derogation von Menschenrechten – Werden Notstände zu akzeptierten Dauerzuständen in Zeiten des Terrorismus?
(i.E., MenschenRechtsMagazin 2017)

4. AGG-Hopping rechtsmissbräuchlich, Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 28.7.2016, Az. C-423/15, in: AuR 2017, S. 33-35

5. EuGH-Urteil zum AGG-Hopping: das Ende der Testings?, 09.09.2016, abrufbar unter: https://www.juwiss.de/71-2016/   

6. „Du kommst hier nicht rein!“ – Zur Änderung der Gaststättengesetze in  Bremen und Niedersachsen, in: KJ 2016, S. 371-384 (mit Vinzent Vogt)

7. Freiheit für Julian Assange nach dem UN-Gutachten?, 17.03.2016, abrufbar unter: https://www.juwiss.de/27-2016/   

Expertise:

Kurzgutachten: Adressat*innen bei § 11 Abs. 1 Nr. 14 des Niedersächsischen Gaststättengesetzes, abrufbar unter: https://bug-ev.org/fileadmin/user_upload/Kurzgutachten_Adressat_innen_NGastG_final.pdf    (gemeinsam mit Vinzent Vogt)

Vorträge (Auswahl)

13.11.2018: „Von richtigen Schwulen und konvertierten Christ*innen“, im Rahmen einer Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit dem Forum Legal Gender Studies Halle, der Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit, dem Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage und dem Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt (gemeinsam mit Vinzent Vogt)

01.11.2018: Sensibilisierung für die Themenbereich Diskriminierung und sexuelle Belästigung an der Martin-Luther-Universität

07.12.2017: Einführung in die Legal Gender Studies, Universität Leipzig

29.11.2017: Völkerstrafrecht und der Zugang zum IStGH bei Menschenrechtsverletzungen, ELSA-Day, Uni Halle

19.11.2016: Verordnete Teilhabe? Chancen und Grenzen von Antidiskriminierungsrecht (mit Vinzent Vogt)
Thementag „Die Integrationsdebatte - Nur eine Begriffskontroverse?“, Uni Halle

30.06.2016: Die Vereinten Nationen und die Flüchtlingskrise: Probleme, Chancen,  Perspektiven
Moderation der Podiumsdiskussion, organisiert von der VN-Hochschulgruppe der Uni Halle

24.05.2016: Diskriminierung an der Clubtür – Sanktionsmöglichkeiten im öffentlichen Recht (mit Vinzent Vogt)
Forum Legal Gender Studies, Uni Halle

26.11.2015: Gender Equality aus der Perspektive des Völkerrechts - zum Übereinkommen  zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW)
ELSA-Day, Uni Halle

Zum Seitenanfang