Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Uniplatz mit Freitreppe

Kontakt

Prof. Dr. Katja Nebe

Telefon: 0345-5523151

Universitätsring 2
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Juristischer Bereich
Prof. Dr. Katja Nebe
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Genderwissenschaftliche Bibliothek

In der Dozentenbibliothek Zivilrecht entsteht die neue Vielfaltsbibliothek der Universität Halle. Damit findet die einzigartige genderwissenschaftliche Sammlung von Prof. Dr. Brigitte Rauschenbach ein neues Zuhause. Die Werke werden in den kommenden Monaten katalogisiert.

Es handelt sich um den Gesamtbestand aus dem privaten Nachlass von Prof. Dr. Brigitte Rauschenbach. Die Ende 2018 verstorbene Wissenschaftlerin forschte zu Geschlechterfragen, politischer Philosophie und Psychologie. Ihre Laufbahn führte sie 1992 auch kurzzeitig an die Universität Halle, wo sie Lehramtsstudierende für das Schulfach Ethik ausbildete.

Der Juristische Bereich der Martin-Luther-Universität will die Chance nutzen, um mit der Übernahme der Bibliothek einer besonderen Forscherin ein Denkmal zu setzen und transdisziplinäre Genderforschung in Halle greifbarer zu machen. Zusammen mit Dr. Katrin Kappler und Angela Tschech hat Prof. Dr. Katja Nebe die umfangreiche Bibliothek nach Halle geholt. Dass sie ausgerechnet im Juristischen Bereich angesiedelt wird, geht auf einen langjährigen Weggefährten Rauschenbachs zurück, der sich um das Vermächtnis von Brigitte Rauschenbach kümmert. „Auf uns stieß Horstpeter Kreppel – selbst Jurist – vor allem wegen unserer langjährigen Aktivitäten im Rahmen der Legal Gender Studies“, so Nebe. Auch die Stabsstelle Vielfalt und Chancengleichheit fördert das Projekt.

Die Zusage, den Gesamtbestand von Rauschenbach zu übernehmen, erzeugte bundesweit viel positive Resonanz. Am 28. Juni 2022 findet eine feierliche Gedenk- und Einweihungsveranstaltung statt, die von Weggefährt:innen und Angehörigen mitgestaltet wird. Die Vielfaltsbibliothek kann voraussichtlich ab Herbst für die Ausleihe, kleine Lesungen, Seminare oder Gesprächskreise genutzt werden.

Zum Seitenanfang