Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Sprechzeit

Im Wintersemester findet die Sprechstunde jeden Montag von 14:00 Uhr - 15:00 Uhr statt.

Die Sprechstunde entfällt am 20. November 2017 wegen auswärtiger Termine.

Die Sprechstunde vom 4. Dezember 2017 wird auf den 5. Dezember 2017 um 10:00 bis 11:00 Uhr verlegt.

Seminar im Wintersemester 2017/18

Neue Arbeitswelten - Herausforderungen für das Arbeits- und Sozialrecht

Themenliste zum Seminar: Neue Arbeitswelten - Herausforderung für das Arbeits- und Sozialrecht
Seminarankündigung_mit Themen Vergabe.pdf (197,4 KB)  vom 11.07.2017

Familienrecht im Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen

Themenliste zum Seminar
Seminarankündigung_mit Themen_Vergabe.pdf (190,3 KB)  vom 12.07.2017

RP Reha Zeitschrift Ausgabe 3/2017:
Migration, Flucht und Behinderung:
Herausforderungen für die Rehabilitation

In den letzten zwei Jahren haben die Themen Flucht und Migration Politik und Gesellschaft intensiv beschäftigt. Anlass dafür war ein starker Anstieg der Zuwanderung in die Europäische Union (EU) seit 2015, der sich für Deutschland als einem der Hauptzielländer statistisch abbilden lässt: Laut Migrationsbericht wurden z.B. im Jahr 2015 2,14 Millionen Zuzüge registriert (Zuwachs zum Vorjahr: 46 Prozent), einschließlich Unionsbürgern aus anderen EU-Staaten sowie Deutschen. Die Zahl der Einreisen von Schutzsuchenden lag bei 890.000 Menschen (wobei das statistische Bundesamt von einer Untererfassung ausging). Bei den Asylanträgen waren insgesamt 476.649 (Erst- und Folgeanträge) und damit ein Plus von 135 Prozent im Vergleich zu 2014 zu verzeichnen. Insgesamt wurden im selben Jahr ca. 17,1 Millionen Personen bundesweit (rd. ein Fünftel der Bevölkerung) als Bevölkerung mit Migrationshintergrund nach der Definition des statistischen Bundesamtes erfasst. Die zunehmende Zahl von Menschen, die ihre Heimat verlassen, um anderswo Zuflucht zu suchen, bringt große Herausforderungen mit sich, und zwar sowohl für das aufnehmende Land als auch für die zugewanderten Menschen. Das aktuelle Heft widmet sich diesen aus dem Blickwinkel von Recht und Praxis der Rehabilitation und Teilhabe.

Ausgabe 2/2017 RP-Reha

Ausgabe 2/2017 RP-Reha

Ausgabe 2/2017 RP-Reha

Zur RP-Reha

Die RP-Reha ist eine Fachzeitschrift, die juristische Fragen in  der Rehabilitation mit Erfahrungen aus der Praxis und Erkenntnissen der Wissenschaft verknüpft. Sie erscheint vierteljährlich im Universitätsverlag Halle-Wittenberg. Jede Ausgabe steht unter einem Schwerpunktthema.

Hinweise zum Inhalt der aktuellen Ausgabe sowie Bestellinformationen finden Sie hier:
RP_Reha_1_2017_Editorial Inhalt Bestellinfos.pdf (1,9 MB)  vom 06.03.2017

Das AKF-Interview: Warum ein neues Mutterschutzgesetz?

Unter diesem Link finden Sie das AKF-Interview.

Stellungnahme zur Novellierung des Mutterschutzgesetzes

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen Entwurf für die Novellierung des von 1952 stammenden Mutterschutzgesetzes vorgelegt. Die Anhörung zum Gesetzesentwurf fand am 5. April 2016 statt. Der AKF war durch die zweite Vorsitzende Karin Bergdoll, Prof. Dr. Katja Nebe, Juristin der Universität Halle und  Autorin der AKF-Stellungnahme zum neuen Gesetzentwurf, und Barbara Reuhl, Referentin für Arbeitsschutz und Gesundheitspolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen, vertreten. Der AKF hat in seiner Stellungnahme eine Vielzahl von Vorschlägen im Interesse von Frauen zur Verbesserung des neuen Mutterschutzgesetzes eingereicht, die wir an dieser Stelle zum Nachlesen bereitstellen.

Hier dazu das Dokument:
Stellungnahme-zur-Novellierung-des-Mutterschaftsgesetzes-im-April-2016-1.pdf (440,2 KB)  vom 02.05.2016

Zum Seitenanfang