Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Sprechzeit

Die Sprechstunde findet in der Semesterpause nach Vereinbarung statt.

Seminar im Wintersemester 2017/18

Neue Arbeitswelten - Herausforderungen für das Arbeits- und Sozialrecht

Themenliste zum Seminar: Neue Arbeitswelten - Herausforderung für das Arbeits- und Sozialrecht
Seminarankündigung_mit Themen Vergabe.pdf (197,4 KB)  vom 11.07.2017

Familienrecht im Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen

Themenliste zum Seminar
Seminarankündigung_mit Themen_Vergabe.pdf (190,3 KB)  vom 12.07.2017

RP Reha - Innovationen in der medizinischen Rehabilitation

RP Reha Zeitschrift

RP Reha Zeitschrift

RP Reha Zeitschrift

Innovationen in der medizinischen Rehabilitation– so titelte schon die vierte Ausgabe des Bundesgesundheitsblattes im Jahr 2001. In ihrem dafür verfassten Editorial beschrieben Uwe Koch und
Franz Petermann, worin trotz aller Stärken der Rehabilitation angesichts der vielfältigen Herausforderungen deutliche
Reformbedarfe bestanden und mit welchen Innovationen diesen zu entsprechen sei. Die Idee zum hier vorliegenden
Heft ist anlässlich des von der DVfR im November 2016 in Berlin veranstalteten Kongresses „Teilhabeorientierung
in der medizinischen Rehabilitation“entstanden. Schon in seinem
Eröffnungsvortrag zeigte der Vorsitzende der DVfR, Matthias Schmidt-Ohlemann, konkret erforderliche Schritte
für die Weiterentwicklung der medizinischen Rehabilitation auf. Bei genauerem Hinsehen fokussierten die Diskussionen
damals wie heute solch zentrale Fragen wie stärkere Orientierung an individuellen Problemlagen, zeitliche
Flexibilisierung von Rehabilitationsmaßnahmen, Verbesserung von Prävention und Nachsorge sowie effektivere Vernetzung im Versorgungsnetzwerk als auch zwischen Rehabilitation
und Arbeitswelt. Auch die Rehabilitation muss sich den in der Arbeitswelt rasantverändernden Anforderungen stellen.

Zur RP-Reha

Die RP-Reha ist eine Fachzeitschrift, die juristische Fragen in  der Rehabilitation mit Erfahrungen aus der Praxis und Erkenntnissen der Wissenschaft verknüpft. Sie erscheint vierteljährlich im Universitätsverlag Halle-Wittenberg. Jede Ausgabe steht unter einem Schwerpunktthema.

Hinweise zum Inhalt der aktuellen Ausgabe sowie Bestellinformationen finden Sie hier:

Bestellinformationen zur Zeitschrift RP-Reha
Recht&Praxis_Bestellinformationen.pdf (1,1 MB)  vom 19.01.2018

Das AKF-Interview: Warum ein neues Mutterschutzgesetz?

Unter diesem Link finden Sie das AKF-Interview.

Stellungnahme zur Novellierung des Mutterschutzgesetzes

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen Entwurf für die Novellierung des von 1952 stammenden Mutterschutzgesetzes vorgelegt. Die Anhörung zum Gesetzesentwurf fand am 5. April 2016 statt. Der AKF war durch die zweite Vorsitzende Karin Bergdoll, Prof. Dr. Katja Nebe, Juristin der Universität Halle und  Autorin der AKF-Stellungnahme zum neuen Gesetzentwurf, und Barbara Reuhl, Referentin für Arbeitsschutz und Gesundheitspolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen, vertreten. Der AKF hat in seiner Stellungnahme eine Vielzahl von Vorschlägen im Interesse von Frauen zur Verbesserung des neuen Mutterschutzgesetzes eingereicht, die wir an dieser Stelle zum Nachlesen bereitstellen.

Hier dazu das Dokument:
Stellungnahme-zur-Novellierung-des-Mutterschaftsgesetzes-im-April-2016-1.pdf (440,2 KB)  vom 02.05.2016

Zum Seitenanfang