Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Uniplatz mit Freitreppe

Kontakt

Dr. iur. Carina Dorneck, M.mel.

Telefon: +49 (0) 345 55 23118
Telefon: +49 (0) 345 55 23117 (Sekretariat)
Telefax: +49 (0) 345 55 27129

Universitätsplatz 6
06108 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Carina Dorneck, M.mel.

Dr. iur. Carina Dorneck, M.mel. / Foto: MLU Halle-Wittenberg/Markus Scholz

Dr. iur. Carina Dorneck, M.mel. / Foto: MLU Halle-Wittenberg/Markus Scholz

Dr. iur. Carina Dorneck, M.mel. / Foto: MLU Halle-Wittenberg/Markus Scholz

Lehrveranstaltungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Ab Sommersemester 2019


Ganzjahresrepetitorium Strafrecht (inkl. Strafprozessrecht)

Vergangene Lehrveranstaltungen

  • Kolloquium Strafrecht I
  • Kolloquium Strafprozessrecht
  • Übung für Fortgeschrittene im Strafrecht
  • Case Studies - Unterricht am Krankenbett
  • Kolloquium und propädeutisches Seminar im Rahmen der Deutsch-Türkischen Sommerschule

Wissenschaftliche Arbeit

Veröffentlichungen

Monographien


Das Recht der Reproduktionsmedizin de lege lata und de lege ferenda - Eine Analyse zum AME-FMedG, Baden-Baden 2018

ausgezeichnet mit dem Dorothea-Erxleben Preis und dem 23. Wissenschaftspreis der GRPG

Zeitschriftenbeiträge und sonstige Veröffentlichungen


  • Gesetz zur Gewährleistung selbstbestimmten Sterbens und zur  Suizidprävention, Augsburg-Münchner-Hallescher-Entwurf  (AMHE-SterbehilfeG), Tübingen 2021, gemeinsam mit Ulrich  M. Gassner, Jens Kersten, Josef Franz Lindner, Kim Philip Linoh, Henning Lorenz, Henning  Rosenau und Birgit Schmidt am Busch
  • Feindstrafrecht  – Anfechtung an den Rechtsstaatgemeinsam, in:  Rosenau/Kunig/ Yıldız  (Hrsg.), Rechtsstaat und Strafrecht –  Anforderungen und Anfechtungen,  Tübingen 2021, S. 123 – 133, gemeinsam  mit Henning Rosenau
  • Regelung der Embryonen- und Vorkernspende, in: medstra 2020, S. 334 - 341
  • Die Rolle der forensischen Molekulargenetik im Strafprozess, in: Festschrift für Reinhard Merkel zum 70. Geburtstag, Teilband II, hrsg. von Jan Christoph Bublitz, Jochen Bung, Anette Grünewald, Dorothea Magnus, Holm Putzke und Jörg Scheinfeld, Berlin 2020, S. 1301 - 1320, gemeinsam mit Henning Rosenau
  • Kommentierung der §§ 264 - 266 StPO und der §§ 192 - 197 GVG in:  Satzger/Schluckebier/Widmaier (Hrsg.), StPO, GVG, Kommentar, 4. Aufl.,  Köln u.a. 2020, gemeinsam mit Henning Rosenau
  • Embryonenspende: Was ist "Befruchten"?, Anmerkung zum Urteil des LG Augsburg vom 13.12.2018 - 16 Ns 202 Js 143548/14, zugleich eine Antwort auf Taupitz, NJW 2019, 337 ff., in: ZfL 2019, 139 - 149
  • Contextual Consent, Selbstbestimmung diesseits der Illusionen des   Medizinrechts, in: MedR 2019, 431 - 439, gemeinsam mit Ulrich M.  Gassner, Jens Kersten, Josef Franz Lindner, Kim Philip Linoh, Katja  Nebe,  Henning Rosenau und Birgit Schmidt am Busch
  • Das Gesetz zur Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch - eine erste Analyse, in: medstra 2019, 137 - 143
  • Von Rindfleisch, Tabak, Futtermitteln und Insidern - Verfassungsrechtliches Konfliktpotential bei Blankett-Strafgesetzen, in: Stam/Werkmeister (Hrsg.), Der Allgemeine Teil des Strafrechts in der aktuellen Rechtsprechung, Baden-Baden 2019, S. 9 - 30
  • Ein zeitgemäßes Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland!, in: RPG 2019, 3 - 12
  • Anmerkung zu AG Fürth (Bayern), Beschluss vom 24.07.2018  - 411 OWi 704 Js 105668/18 (2) (Besorgnis der Befangenheit bei  Niederschrift der Entscheidungsgründe während des Verteidigerplädoyers),  in: jurisPR-StrafR 2/2019, Anm. 2
  • Beweisverwertungsverbot bei Verletzung der  Selbstbelastungsfreiheit im medizinischen Kontext, Anmerkung zu BGH HRRS  2018 Nr. 528, HRRS 2018, 510 - 513
  • Die Strafbarkeit des Arztes bei freiverantwortlichem Suizid
    Besprechung zu LG Berlin, Urteil vom 8. März 2018 - 502 KLs 1/17, in: ZfL 2018, 146 - 159 (gemeinsam mit Henning Lorenz)
  • Embryonenspende, Netzwerk Embryonenspende und das längst veraltete ESchG, in: medstra 2018, 259 - 264
  • Anmerkung zu LG Berlin, Urt. v. 8.3.2018 - 502 KLs 1/17
    (Tötung  auf Verlangen durch Unterlassen und unterlassene Hilfeleistung sowie  Tötung auf Verlangen durch aktives Tun des Arztes bei  freiverantwortlichem Suizid), in: jurisPR-StrafR 18/2018, Anm. 1, gemeinsam mit Henning Lorenz
  • Rezension zu Kraatz, Arztstrafrecht, 2., überarbeitete Auflage, in: medstra 2018, 216 - 217
  • Anmerkung zu LG Limburg, Beschl. v. 9.4.2018 - 1 Qs 21/18 (Gefahr im Verzug bei Wohnungsdurchsuchung und Blutentnahme, Beschlagnahme eines Briefs in der U-Haft), in: jurisPR Strafrecht 11/2018, Anm. 2
  • Rechtliche Regelungen - brauchen wir ein  Fortpflanzungsmedizingesetz?, pro familia medizin, der  Familienplanungsrundbrief 3/2017, S. 1 - 3
  • Tagungsbericht "Stammzellen – iPS-Zellen – Genomeditierung" Interdisziplinäre Tagung am 22. und 23. Juni 2017 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, in: JZ 2017, 996 - 998, gemeinsam mit Henning Lorenz
  • Tagungsbericht  "SELBST- oder bestimmt? Illusionen und Realitäten des  Medizinrechts",  gemeinsam mit Kim Philip Linoh, in: JZ 2016, S. 1110 -  1112
  • Aktuelle Streitfragen der Fortpflanzungsmedizin,  in: Tip Hukuku  Dergisi, Vol. 4/2015, S. 80 - 92 zugleich in türkischer  Übersetzung: a.  a. O., S. 93 - 103
  • Tagungsbericht  „Die neuronale Selbstbestimmung des Menschen –  Grundlagen und  Gefährdungen", gemeinsam mit Kim Philip Linoh, in: MedR  2015, S. 257 –  259
  • Mitwirkung am Augsburg-Münchner-Entwurf für ein Biobankgesetz (AME-BiobankG),   hrsg. von Ulrich Gassner, Jens Kersten, Michael Lindemann, Josef Franz   Lindner, Birgit Schmidt am Busch, Henning Rosenau, Ulrich Schroth und   Ferdinand Wollenschläger, Tübingen 2015
  • Anmerkung  zu KG, Urt. v. 8. 11. 2013 – 5 U 143/11 (LG Berlin), in: MedR  2014, S.  502 - 504, Zusammenfassung in: Der Gynäkologe 2014, S. 901
  • Grund und Grenzen der Kodifikation von Patientenrechen, in: Rosenau/Hakeri (Hrsg.), Kodifikation der Patientenrechte, Baden-Baden 2014, S. 45 - 58
  • Mitwirkung am Augsburg-Münchner-Entwurf für ein Fortpflanzungsmedizingesetz (AME-FMedG)   hrsg. von Ulrich Gassner, Jens Kersten, Matthias Krüger, Josef Franz   Lindner, Henning Rosenau und Ulrich Schroth, Tübingen 2013
  • Tagungsbericht zum X. Deutsch-Türkischen Symposium zum Medizin- und Biorecht – „Kodifikation der Patientenrechte in Deutschland und in der Türkei", 22. u. 23.11.2013, Augsburg, gemeinsam mit Henning Rosenau, in: GesR 2014, S. 61

Vorträge

  • Grund und Grenzen der Kodifikation von Patientenrechten, X. Deutsch-Türkisches Symposium, Universität Augsburg, 22.11.2013
  • Therapiebegrenzung  aus juristischer Sicht und Patientenautonomie vs. ärztliche  Fürsorgepflicht, interdisziplinäre Fortbildungsveranstaltung: MEFES  (Multidisziplinäre Ethische Fallbesprechung in schwierigen  EntscheidungsSituationen), Bildungswerk Irsee, Kloster Irsee, 01.10.2014
  • Aktuelle Streitfragen der Reproduktionsmedizin in Deutschland, XI. Deutsch-Türkisches Symposium, Türkisch-Deutsche Universität Istanbul, 10.10.2014
  • Das Recht der Reproduktionsmedizin, Fortbildungsveranstaltung der profamilia für Ärztinnen und Ärzte, Fulda, 06.11.2014
  • Der aktuelle Fall – KG Urt. v. 8.11.2013 – Az. 5 U 143/11, Tagung des Arbeitskreises Ärzte und Juristen der AWMF, Augsburg, 08.11.2014
  • Therapiebegrenzung aus juristischer Sicht, Freitagsfortbildung in der Klinik Augustinum, München, 27.03.2015
  • Vorsorgevollmacht  und Patientenverfügung, Vortrag im Rahmen des betrieblichen  Gesundheitsmanagements am Bundesarbeitsgericht, Erfurt, 06.04.2017
  • Rechtliche Regelungen im Bereich der Reproduktionsmedizin, ProFamilia Fachtagung, Stuttgart, 13.12.2017
  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung, Vortrag auf dem Landesverbandstreffen Sachsen-Anhalt der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM), Bernburg, 18.8.2018
  • Relevant developments in medically assisted suicide, Doctoral Seminar "Common Problems of Medical Law and Criminal Law. Meditisiiniõiguse ja karistusõiguse ühisprobleeme", Tartu (Estland), 29.10.2018
  • Art. 103 Abs. 2 GG bei Blankett-Strafgesetzen, Arbeitstagung "Der Allgemeine Teil des Strafrechts in der aktuellen Rechtsprechung", Potsdam, 1.2.2019
  • § 219a StGB - Kompromiss(los)?, Vortrag im Rahmen einer vom Fachschaftsrat Jura veranstalteten Diskussionrunde mit Podiumsdiskussion, Halle (Saale), 20.6.2019
  • Pränataldiagnosik - Rechtliche Rahmenbedingungen, pro familia Fortbildung "Beratung bei Pränataldiagnostik", Frankfurt am Main, 29.10.2019
  • Regelung der Embryonen- und Vorkernspende, 4. Herbsttagung des IMR der Bucerius Law School "Unerfüllter Kinderwunsch - Reform des Embryonenschutzgesetzes?", Hamburg, 13.11.2019
  • Wahrheitsermittlung um den Preis der Selbstbelastungsfreiheit, Tagung der Jungen Prozessrechtswissenschaftler 2021 „Zweifelhafte Feststellungen?“, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (online), 26.9.2020
  • Das Recht der Sterbehilfe, Vortrag im Rahmen der Fortbildungsreihe des St. Elisabeth Krankenhauses Halle (Saale), Halle (Saale), 28.9.2020

Preise und Auszeichnungen

  • Dorothea-Erxleben-Preis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 23. Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen (GRPG)
  • Nominierung für den Deutschen Studienpreis 2018 im Bereich Geistes- und Kulturwissenschaften
  • Luther-Urkunde der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Forschungsinteressen

Materielles Strafrecht


Wirtschaftsstrafrecht; Steuerstrafrecht; Allgemeiner Teil, insbesondere Rechtfertigungsgründe (hypothetische Einwilligung)

Strafprozessrecht


Selbstbelastungsfreiheit; Strafprozessuale Duldungs- und Mitwirkungspflichen; Schweigen im Strafprozess; Absprachen

Medizinrecht


Reproduktionsmedizin; Transplantationsmedizin; Rechtsfragen am Beginn und Ende des Lebens; Defensivmedizin; Selbstbestimmung (informed consent); Biobanken

Zivilrecht


Arzthaftungs- und Arztvertragsrecht; Betreuungsrecht

Sonstiges

  • TV-Interview zum Thema "Patientenrechte", TV Halle Magazin "Gesund in Halle", Ausgabe Januar 2019
  • Teilnahme an der Podiumsdiskussion zum Thema "My body, my choice, my rights" - Diskussion zu § 219a STGB, veranstaltet von Dornrosa e.V. Halle, Halle (Saale), 28.11.2019

Mitgliedschaften, akademische Ämter und Zusatzqualifikationen

  • Mitglied des Arbeitskreises "Ärzte und Juristen   " der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.)
  • Mitglied der Bibliothekskommission des Juristsiches Bereichs der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Stellvertretendes Mitglied des Fakultätsrates der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Ordentliches Mitglied des Klinischen Ethikkomitees des Universitätsklinikums Halle (Saale)
  • Mitglied im meris e.V.   
  • Wirtschaftsmediatorin (CVM)

Zum Seitenanfang